Hrvatsko kulturno društvo u Gradišću

Kroatischer Kulturverein im Burgenland, gegr. 1929

 
 
 

Unabhängigkeit der ORF Kroatisch-Redaktion

Die kroatischen Organisationen und Vereinigungen haben gemeinsam auf die Nominierung einer Mitarbeiterin als Leiterin der ORF Volksgruppenredaktion - gleichzeitig die Leitung der kroatischen Redaktion - reagiert. Die Stelle des Leiters der Volksgruppenabteilung ist hat sich aus der Kroatisch-Redaktion entwickelt und war eine Personalunion mit dem Leiter der Kroatisch-Redaktion seit 40 Jahren. De facto hat damit die Kroatisch-Redaktion eine nicht-kroatisch sprechende Leitung bekommen, wobei mehr als die Hälfte des Programmes in kroatischer Sprache gesendet wird.

Zehn kroatische Organisationen haben die Sicherstellung der Unabhängigkeit der Kroatisch-Redaktion gefordert und haben sich auch den Forderungen der Redakteure im ORF angeschlossen.

Ein diesbezügliches Schreiben ist an den Generaldirektor Wrabetz und den Landesdirektor Herics ergangen (siehe unten):


Organisationen und Vereinigungen

der Burgenländischen Kroaten

15. Juli 2021

An den ORF

Sehr geehrter Herr Generaldirektor Wrabetz!

Sehr geehrter Herr Landesdirektor Herics! 

Poštovani gospodini direktori!

Sicherstellung der Eigenständigkeit der Kroatisch-Redaktion

im ORF Burgenland

Die Organisationen der kroatischen Volksgruppe und die Bevölkerung sehen in der Kroatisch-Redaktion des ORF Landesstudios Burgenland eine wichtige Säule zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der kroatischen Kultur und Sprache. Die kroatischsprachigen Programme des ORF leisteten und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Etablierung und Verbreitung der burgenländisch-kroatischen Schriftsprache in der Bevölkerung. Die Akzeptanz der kroatischen Radio- und Fernsehsendungen in der Bevölkerung ist sehr hoch.

Die Kroatisch-Redaktion setzt den öffentlich-rechtlichen Auftrag des ORF (verankert im ORF-Gesetz) für die kroatische Volksgruppe und damit die Verpflichtungen der Republik Österreich gegenüber ihren Volksgruppen um.

Die Leitung der Kroatisch-Redaktion hat auch wesentlich den Aufbau und den Ausbau der anderen Volksgruppenredaktionen mitgestaltet und so mitgeholfen, das Landesstudio Eisenstadt als Kompetenzzentrum für die anderen Volksgruppen zu etablieren.

Die Leitung der damals neuen, erweiterten Volksgruppenredaktion wurde vom Leiter der Kroatisch-Redaktion übernommen. Es handelte sich um eine Personalunion, einer redaktionellen Mehrfachverantwortung und Mehrfachbelastung des Leiters der Kroatisch-Redaktion auch für die anderen Volksgruppenprogramme. Dieser Zustand ist so nicht mehr tragbar. Die hohen redaktionellen Standards des ORF müssen auch bei den österreichischen Volksgruppen eingehalten werden.

Es war in den letzten 40 Jahren immer sichergestellt, dass die Kroatisch-Redaktion von einem qualifizierten Mitarbeiter aus der kroatischen Volksgruppe geleitet wurde, der die gesellschaftlichen, kulturellen, sprachlichen, minderheitenspezifischen Aktivitäten und die Bedürfnisse der Burgenländischen Kroat*innen kannte und damit die Verantwortung für die Sicherung der Objektivität und der Unparteilichkeit der Berichterstattung, der Berücksichtigung der Meinungsvielfalt und der Unabhängigkeit der Personen im ORF für die kroatische Volksgruppe wahrnehmen konnte.

Am 11.7.2021 wurde vom Landesdirektor des ORF-Burgenland die Entscheidung bezüglich der neuen Leitung der Volksgruppenredaktion bekanntgegeben.

Durch die neue vorgeschlagene Besetzung des/der Leiter*in der Volkgruppenredaktion, wäre die - seit der Gründung gegebene - Leitung der Redaktion durch eine*n kroatische*n Volksgruppenangehörige*n und die damit verbundene Eigenständigkeit der Kroatisch-Redaktion nicht mehr gegeben.

Landesdirektor Herics hat in der Sendung „Dobar dan Hrvati“ vom 11.7.2021 seine Überlegungen zur Entscheidung dem Publikum mitgeteilt. Die persönliche, ernsthafte Sorge um die Programmentwicklung war sichtbar. Die Beweggründe waren hauptsächlich operativer Natur und erkennbar die Sorge, die Ressourcenengpässe kurzfristig zu meistern. Leider wurde die Eigenständigkeit der Kroatisch-Redaktion nicht ausreichend berücksichtigt.

Die kroatischen Redakteurinnen und Redakteure haben sich schon an Sie um Hilfe gewandt, um diese problematische Veränderung zu verhindern.

Auch wir fordern, dass die Eigenständigkeit der Kroatisch-Redaktion erhalten bleibt und dass die Volksgruppenrechte in ihrer Umsetzung beim ORF nicht beschnitten werden.

Wir, die Unterzeichner dieses Schreibens, wenden uns an Sie mit der Forderung, die Neubestellung in dieser Form zu überdenken und mit dem derzeitigen Leiter der Kroatisch-Redaktion (Leiter der Volksgruppenredaktion) und seinem kroatischen Redakteursteam eine Lösung auszuarbeiten, die die Eigenständigkeit der Kroatisch-Redaktion sicherstellt. In jedem Fall geht es um die Bestellung eine*r Leiter*in der Kroatisch-Redaktion aus der kroatischen Volksgruppe, der/die die sprachlichen, redaktionellen, inhaltlichen, technischen etc. Standards auch im Hinblick auf die Volksgruppe umsetzen kann.

Wir bekommen sehr viele verärgerte Anrufe und Anfragen aus der Bevölkerung. Wir verweisen jedoch auf die gute Kooperation mit der ORF-Führung hin, und dass es möglich sein sollte eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden.

Ein gemeinsames, klärendes Gespräch der kroatischen Volksgruppenvertreter wie auch dem Volksgruppenvertreter im Publikumsrat mit Ihnen würde sicher zur Entspannung der Lage beitragen.

Die redaktionelle Eigenständigkeit der Volksgruppen im ORF sollte in jedem Fall gesichert sein, egal ob die Redaktion für eine Volksgruppe alleine in einem Landesstudio beheimatet ist - wie im Falle der Slowenisch-Redaktion im ORF-Kärnten - oder ob einem Landesstudio die "Betreuung" mehrerer Volksgruppen zugeteilt wurde, wie im Falle des ORF-Burgenland, der mit den Redaktionen der Ungarn, der Roma, der Tschechen und der Slowaken zum oben genannten Kompetenzzentrum wurde. Es kann nicht sein, dass es in dieser Hinsicht Unterschiede in der Stellung und der Organisationsstruktur zwischen den einzelnen Redaktionen innerhalb des ORF gibt, und schon gar nicht zwischen den beiden größten Redaktionen, der kroatischen und der slowenischen, die das mediale Angebot in der jeweiligen Volksgruppensprache im ähnlichen Ausmaß sicherzustellen haben.

Auch die Anliegen und Belange der Volksgruppen der Ungarn, der Roma, der Tschechen und der Slowaken sind in dieser Hinsicht zu berücksichtigen. D.h. eine qualitätvolle, allgemeinen ORF-Kriterien entsprechende mediale Versorgung der einzelnen Volksgruppen ist nur mit sprachlich eigenständigen Redaktionen mit jeweils verantwortlichen Leitungen möglich, die auch die sprachlichen und minderheitenspezifischen Anforderungen erfüllen können.

Der geplante Ausbau des Programmes im Hinblick auf Volksgruppeninhalte auf ORF III sollte in diese Überlegungen mit aufgenommen werden.

Hochachtungsvoll

Sa srdačnimi pozdravi

Organisationen und Vereinigungen der Burgenländischen Kroaten:

 

Hrvatsko kulturno društvo u Gradišću                                          Predsjednik

Kroatischer Kulturverein im Burgenland                                      DDr. Stanko Horvath

 

Hrvatski centar - Beč                                                                       Predsjednik

Kroatisches Zentrum - Wien                                                          Mag. Tibor Jugovits

 

Hrvatski akademski klub                                                                Predsjednik

Kroatischer Akademischer Klub                                                    Alexander Wukovits

 

Hrvatsko gradišćansko kulturno društvo u Beču                        Predsjednik

Burgenländisch-Kroatischer Kulturverein in Wien                     Mag. Tibor Jugovits

 

Hrvatsko štamparsko društvo                                                        Predsjednik

Kroatischer Presseverein                                                                Mag. Johann Mikula

 

Znanstveni institut Gradišćanskih Hrvatov                                  Predsjednica

Wissenschaftliches Institut der Burgenländischen Kroaten     Mag. Zlatka Gieler

 

Društvo za obrazovanje Gradišćanskih Hrvatov                         Predsjednik

Bildungswerk der Burgenländischen Kroaten                             Mag. Branko Kornfeind

 

Kulturna zadruga KUGA                                                                  Predsjednik

Kulturvereinigung KUGA                                                                Manuel Bintinger BA

 

Djelatna zajednica hrvatskih komunalnih političarov u Gr.                Predsjednik

Arbeitsgemeinschaft kroatischer Kommunalpolitiker im Bgld.         Leo Radakovits

 

Prezidij SPÖ-mandatarov iz hrvatskih i                                         Predsjednik

mišanojezičnih općin u Gradišću                                                   Viktor Hergovich

Präsidium der SPÖ Mandatare aus kroatischen und                                                                                            

gemischtsprachigen Gemeinden im Burgenland

tecaji22 01

galerija

priredbe

 

biblioteka